Referenzliste AlbrechtConsult

 

Technologietransfer / F&E

  • City2Navigation: Verknüpfung der situativen kommunalen Verkehrssteuerung mit Routing- und Navigationssystemen Dritter zur verbesserten Nutzung der vorhandenen städtischen Straßenkapazitäten
    2020, Bundesanstalt für Straßenwesen
    Ansprechpartner Herr Lubrich
  • Konkretisierung und Aktualisierung der Telematik-Systemarchitektur für den Grenzüberschreitenden Einsatz des elektronischen Beförderungspapier bei Beförderung gefährlicher Güter
    2019, BMVI
    Ansprechpartner Frau Hübsch
  • Unterstützungsleistungen und inhaltliche Begleitung in der EU ITS Platform (EU EIP), Aktivität 2 (Monitoring and Dissemination incl. ITS Deployment Guidelines)
    2019, Bundesanstalt für Straßenwesen
    Ansprechpartner Herr Reiff
  • Rahmenwerk für IVS-Architektur Deutschland – Konzept für Einführung, Nutzerunterstützung, Weiterentwicklung und Pflege
    2019, Bundesanstalt für Straßenwesen
    Ansprechpartner Herr Drees
  • C-ITS Spezifikation und Rollout in Österreich
    2019, AustriaTech
    Ansprechpartner Herr Kernstock
  • Fachliche und organisatorische Unterstützung der ASFINAG im Bereich Connected Automated Driving für die Partizipation bei CEDR und ERTRAC & Project Office
    2018, ASFINAG Maut Service GmbH
    Ansprechpartner Herr Harrer
  • Projektmanager in IVS-Projekten – Beratungsleistungen zur Unterstützung bei den laufenden EU Verbundprojekten EU EIP, Ursa Major 2 und C-Roads
    2018, Hessen Mobil
    Ansprechpartner Herr Reußwig
  • C-Roads Germany: hessischer Pilot – Projektsteuerung
    2018, Hessen Mobil
    Ansprechpartnerin Frau Cheung
  • Forschungsmonitoring Verkehrstelematik – Erarbeitung einer umfassenden Zusammenstellung aller Forschungsprojekte zu den Themen „Verkehrstelematik“ bzw. „Intelligente Verkehrssysteme“ seit 2000 inklusive deren Dokumentation.
    2018, Bundesanstalt für Straßenwesen
    Ansprechpartner Herr Reiff
  • Konzept für die Erzeugung eines ISO-konformen UML-Modells und Generierung eines GML-Applikationsschemas für DATEX II zur Verbesserung der Interoperabilität
    2018, Bundesanstalt für Straßenwesen
    Ansprechpartner Herr Drees
  • RIS-Korridor Konzept für die zukünftige europäische Systemarchitektur
    2018, Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt
    Ansprechpartner Herr Wagner
  • Unterstützung zur Wahrnehmung der Aufgaben im Projekt FRAME NEXT
    2017, Bundesanstalt für Straßenwesen
    Ansprechpartner Herr Drees
  • Erarbeitung eines C-Roads Infrastruktur-Kommunikation-Profils
    2017, AustriaTech GmbH
    Ansprechpartner Herr Frötscher
  • Technische Unterstützung zur Wahrnehmung der Aufgaben in der DATEX II Technical Management Group
    2017, Bundesanstalt für Straßen- und VerkehrswesenAnsprechpartner Herr Dr. Rittershaus
  • Fachliche Unterstützung der Leitung auf dem Gebieten Verkehrsdatenaustauch und DATEX II im Projekt MDM
    2017, Bundesanstalt für Straßen- und VerkehrswesenAnsprechpartner Herr Dr. Rittershaus
  • Fachliche Unterstützung der Leitung auf dem Gebieten Verkehrsdatenaustauch und DATEX II im Projekt MDM
    2017, Bundesanstalt für Straßen- und Verkehrswesen
    Ansprechpartner Herr Dr. Rittershaus
  • Weiterführung der ECo-AT-Beratungsleistungen für die ASFINAG (European Corridor – Austrian Testbed for Cooperative Systems)
    2017, ASFINAG Maut Service GmbH
    Ansprechpartner Herr Jandrisits
  • Durchführung von Seminaren zu DATEX II und dem Mobilitätsdaten Marktplatz (MDM)
    2016, ITS-Hessen
    Ansprechpartner Herr Hahn
  • Funktionales IVS-Regelwerk als Grundlage für eine Integration von innovativen Systemelementen in die Investitionsplanung2016, Bundesanstalt für Straßen- und Verkehrswesen
    Ansprechpartner Herr Dr. Rittershaus
  • Entwicklung einer IVS-Referenzarchitektur für zuständigkeitsübergreifendes Verkehrsmanagement
    2015, Bundesanstalt für Straßen- und Verkehrswesen
    Ansprechpartner Herr Dr. Rittershaus
  • Wissenschaftliche Unterstützung bei der Definition einer IVS-Rahmenarchitektur inklusive Evaluierung anhand von Referenzarchitekturen
    2015, Bundesanstalt für Straßen- und Verkehrswesen
    Ansprechpartner Herr Dr. Rittershaus
  • Erstellung einer Urban-ITS-Vorstudie
    2015, CEN/TC 278 Intelligent Transport Systems
    Ansprechpartner Herr Peelen
  • Studie über Architekturoptionen für das Informationsmanagement in der Binnenschifffahrt im Rahmen des EU-Projektes Korridormanagement
    2015, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
    Ansprechpartner Herr Braunroth
  • CIMEC: C-IVS für Mobilität in europäischen Städten
    2015, SINTEF
    Ansprechpartnerin Frau Meland
  • NEXT-ITS / Grenzüberschreitende Intelligente Verkehrssysteme in Nordeuropa: Nationales und Internationales Projektmanagement der Bundesländer Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein
    2015, Freie Hansestadt Bremen – Senator für Umwelt, Bau und Verkehr –
    Ansprechpartner Herr Bembennek
  • Untersuchung zum Marktdesign kooperativer Systeme zur Erhöhung der Verkehrssicherheit
    2014, Bundesanstalt für Straßen- und Verkehrswesen
    Ansprechpartner Herr Geißler
  • Weiterführung der ECo-AT-Beratungsleistungen für die ASFINAG (European Corridor – Austrian Testbed for Cooperative Systems)
    2014, ASFINAG Maut Service GmbH
    Ansprechpartner Herr Jandrisits
  • Unterstützungsleistungen im Rahmen von EU IVS Förderprojekten 2014-2016
    2014, Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz
    Ansprechpartner Frau Kleine
  • Technische Unterstützung zur Weiterentwicklung und Unterhaltung von DATEX II im Rahmen des Projektes EIP (European ITS Platform)
    2014, Bundesanstalt für Straßen- und Verkehrswesen
    Ansprechpartner Herr Dr. Rittershaus
  • Externes Projektmanagement Automatisches führerloses Absperrfahrzeug auf Bundesautobahnen (aFAS)
    2014, Konsortium mit Konsortialführer MAN Truck & Bus AG
    Ansprechpartner Herr Schwertberger
  • ECo-AT – Unterstützung White Paper Erstellung / Standardisierung
    2013, ASFINAG MAUT SERVICE GMBH
    Ansprechpartner Herr Jandrisits
  • Datenmodell für die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe
    2013, Bundesanstalt für Straßen- und Verkehrswesen
    Ansprechpartner Herr Dr. Rittershaus
  • Fachliche Unterstützung der Projektsteuerung auf dem Gebiet Verkehrsdatenaustausch im Rahmen der Metadatenplattform Verkehrsinformationen Individualverkehr
    2013, Bundesanstalt für Straßen- und Verkehrswesen
    Ansprechpartner Herr Dr. Rittershaus
  • Fortführung der nationalen Koordinierungsarbeiten CENTRICO, SERTI und EASYWAY, Phase II
    2013, Landesbetrieb für Straßenbau – Saarland, Ansprechpartner Herr Altmann
  • Erarbeitung einer Telematik-Systemarchitektur für den Einsatz des elektronischen Beförderungspapiers und zur Verbesserung des Notfallmanagements bei der Beförderung gefährlicher Güter
    2012, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Referat UI 33 (Beförderung gefährlicher Güter), Ansprechpartner Herr Hoffmann
  • POSSE – Promotion of Open Specifications an Standards in Europe
    2012, im Unterauftrag der OCA e.V., Ansprechpartner Herr Lange
  • Entwicklung einer ÖV-ITS Architektur in Deutschland
    2012, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
  • EasyWay – Fortführung der Leitung der Arbeitsgruppe DATEX II (ESG5)
    2011, Bundesanstalt für Straßen- und Verkehrswesen
    Ansprechpartner Herr Dr. Rittershaus
  • ERA-NET ROAD Projekt SEAMLESS
    2011, Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH
    Ansprechpartner Herr Pecharda
  • sim-TD Grundtests
    2011, Stadt Frankfurt/Main
    Straßenverkehrsamt, Ansprechpartner Herr Stahnke
  • Nationale Koordinierungsarbeiten CENTRICO, SERTI und EASYWAY, Phase II
    2011, Landesbetrieb für Straßenbau – Saarland
    Ansprechpartner Herr Altmann
  • Erstellung einer Studie zur Gefahrguttelematik
    2010, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Referat UI 33 (Beförderung gefährlicher Güter), Ansprechpartner Herr Hoffmann
  • WSP Civils zur Unterstützung der englischen Highways Agency – Weiterentwicklung und Standardisierung der DATEX II-Spezifikation in der CEN Arbeitsgruppe 8 des Technischen Komitees 278 sowie in der Studie ES5 des EasyWay-Programms
    2010, WSP Group UK
    Birmingham, Ansprechpartner Mr. Rowley
  • MDM – Mobilitäts Daten Marktplatz
    Fachliche Unterstützung der Projektsteuerung bezüglich der Verkehrstechnik

    2009, Bundesanstalt für Straßen- und Verkehrswesen
    Bundesanstalt für Straßen- und Verkehrswesen, Ansprechpartner Herr Dr. Rittershaus
  • EasyWayLeitung der europäischen DATEX II Arbeitsgruppe im Rahmen des europäischen EasyWay-Projekts
    2009, Landeshauptstadt Mainz
    Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, Ansprechpartner Herr Dölger
  • PRIORITY – optimized PRIority-management for public transpORt at traffic lights using vehicle2Infrastructure TechnologY
    2009, Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG), Anprechpartnerin Frau Zwick
  • SIM-TD (Sichere Intelligente Mobilität – Testfeld Deutschland)
    2008, im Unterauftrag der Stadt Frankfurt/Main, Ansprechpartner Herr Stahnke
  • cooperatiVStrategische- und betreiberübergreifende Verkehrssteuerung für den öffentlichen und individuellen Verkehr in Wien und Umland (Land Niederösterreich) insbesondere mittels optimierter Regelprozesse für Verkehrslichtsignale
    2008, Konsortialführung durch die Stadt Wien, Magistratsabteilung 33, Ansprechpartner Herr Ing. Hafner
  • OTS 2 – OTS-Kommunikation in Verbundsystemen für Verkehrsinformation und Verkehrsmanagement.
    Anforderungsanalyse, Einrichtung und Etablierung des OTS-Prozesses, Standardisierung,Projektsteuerung
    2008, im Unterauftrag der RWTH Aachen, Lehrstuhl für Kommunikationsnetze (ComNets), Ansprechpartner Herr Dr.-Ing. Gebhardt
  • DISTEL – Dienste in ÖPNV-Verbundnetzen mit standardisierten Liniennetz- und Routendaten. 
    2007, im Unterauftrag der RWTH Aachen, Lehrstuhl für Kommunikationsnetze (ComNets), Ansprechpartner Herr Dr.-Ing. Gebhardt
  • Verbundprojekt Dmotion – Strategisches Verkehrsmanagement für die Region Düsseldorf mit Entwicklung und Einrichtung eines baulastträger- und privatwirtschaftsübergreifenden Daten-, Informations- und Strategieverbundes.
    Teilprojekt: „Methodologie für eine modellgetriebene Spezifikation von Komponenten für Systeme zum Straßenverkehrsmanagement und zur Straßenverkehrssteuerung und ihre Unterstützung durch marktverfügbare Spezifikationswerkzeuge“
    2005, im Unterauftrag der OCA e.V., Ansprechpartner Herr Schöttler

 

System- und IT-Beratung

  • Regionale Mobilitätsplattform Stuttgart – Phase II, Aufbau einer regionalen Verkehrsmanagement Zentrale
    2019, Verband Region Stuttgart
    Ansprechpartner Herr Schmid
  • Projektbegleitung Werkabnahme Verkehrsinfotafeln
    2019, Stadt Hamm
    Ansprechpartner Frau Sander
  • Mitwirkung als Fachexperte mit Verkehrsleittechnik-Branchenkompetenz bei der Durchführung einer Prüfung gemäß §8(a) BSIG zum Zweck der Nachweiserbringung gemäß BSI-KritisV
    2019, Hessen Mobil
    Ansprechpartner Frau Mujic
  • Mitwirkung als Fachexperte mit Verkehrsleittechnik-Branchenkompetenz für das Audit nach § 8a (3) BSIG bei der Landeshauptstadt München
    2019, Landeshauptstadt München
    Ansprechpartner Herr Neumayer
  • Mitwirkung als Fachexperte mit Verkehrsleittechnik-Branchenkompetenz für das Audit nach § 8a (3) BSIG bei der Landeshauptstadt Düsseldorf
    2019, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Ansprechpartner Herr Heine
  • Projektbegleitung Erneuerung Verkehrsinfotafeln im Stadtgebiet Hamm
    2019, Stadt Hamm
    Ansprechpartner Frau Sander
  • Regionale Mobilitätsplattform Region Stuttgart- Planungsleistungen in den Bereichen dynamisches Straßenverkehrsmanagement, Straßenverkehrstelematik und Straßenverkehrstechnik zur Verkehrsbeeinflussung und Verkehrsinformation im Rahmen eines zu initiierenden gebietsübergreifenden dynamischen Straßenverkehrsmanagements
    2017, Verband Region Stuttgart
    Ansprechpartner Herr Schmid
  • Fachplanung „Erneuerung des Verkehrsleitsystems“
    2017, Stadt Köln, Amt für Straßen und Verkehrstechnik
    Ansprechpartner Herr Ley
  • Basissystem E21X für Hessen Mobil
    2017, Hessen Mobil
    Ansprechpartner Herr Czwalina
  • Entwicklung eines Konzepts und Erstellung eines Lastenhefts für eine Serviceorientierte Architektur mit Enterprise Service Bus für die Verkehrsrechnerzentrale Hessen
    2016, Hessen Mobil
    Ansprechpartner Frau Müller
  • Integration von C-ITS Komponenten in das ERZ-System und in die VZ Leverkusen
    2015, Strassen NRW
    Ansprechpartner Herr Neu
  • Erstellung der Unterlagen für eine europaweite Ausschreibung; Erneuerung des Kölner Verkehrsrechnersystems
    2015, Stadt Köln, Amt für Straßen und Verkehrstechnik
    Ansprechpartner Herr Rosa
  • Konzeption und Lastenhefterstellung für die automatische Wechselwegweiser-Steuerung
    2014, Hessen Mobil
    Ansprechpartner Herr Grewe
  • Fachliche Begleitung der Entwicklung der ITS Central Station für den Cooperative ITS Corridor
    2014, Hessen Mobil
    Ansprechpartner Herr Grewe
  • Soft- und Hardware-Erweiterung der Verkehrsrechnerzentrale Hessen – Erstellung eines Projektstrukturplanes
    2014, Hessen Mobil
    Ansprechpartner Herr Grewe
  • Konzepterstellung des Verkehrsmanagement- und Informationssystems (VMIS 2.0)
    2014, ASFINAG Maut Service GmbH
    Ansprechpartner Herr Mayer
  • OCIT-Outstations Schulung
    2014, Stadt Hamburg, Ansprechpartner Herr Schaft
  • Begleitung des Projekts „ÖPNV Innenstadt Troisdorf“
    2013, Stadt Troisdorf, Ansprechpartner Herr Schmitz
  • Gutachterliche Beratung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) im Rahmen der Entwicklung eines Intelligent Transportation Systems (ITS) in der Stadt Huainan (China)
    2013, KfW, Ansprechpartner Frau Neduchal
  • Projektsteuerung und Qualitätssicherung bei der Entwicklung und Realisierung einer Datex-II-Schnittstelle für die VKZ Leverkusen
    2013, Landesbetrieb Straßenbau NRW, Ansprechpartner Herr Müller
  • Ausschreibungsunterlagen für Lichtsignalsteuergeräte mit OCIT-Outstations V2.0 Schnittstellen für Brüssel
    2013, Brüssel Mobilite – AED
    Direction gestion et entretien des voiries , Ansprechpartner Herr Boogaerts
  • Erstellung des RE-Entwurfs: E21PLUS
    2013, Hessen Mobil, Ansprechpartner Herr Riegelhuth
  • Leitung der Fachplanung „Technische Ausrüstung für die Baumaßnahme: Erneuerung des Kölner Verkehrsrechnersystems“
    2012, Stadt Köln
    Amt für Straßen und Verkehrstechnik , Ansprechpartner Frau Rosenstein
  • Systemintegration einer Verkehrsdatenerfassung und im speziellen einer Verkehrsdatenaustauschplattform mit dem OTS-Leitfaden (HOAI LP3)
    2012, Landeshauptstadt München
    Baureferat – Tiefbau Abt. 331 , Ansprechpartner Herr Martl
  • Erstellung einer Studie für die Anwendung von einem offenen Protokoll für den neuen Verkehrsrechner der Stadt Brüssel
    2012, Brüssel Mobilite – AED
    Direction gestion et entretien des voiries , Ansprechpartner Herr Boogaerts
  • Leitung der Bauphase 8 zum Umbau von 23 Lichtsignalanlagen
    2012, Stadt Frankfurt am Main
    Straßenverkehrsamt, Ansprechpartner Herr Jahn
  • Erstellung des LV, Ausschreibungs- und Abnahmebegleitung für 2 LSA
    2012, Stadt Eschweiler
    Bauverwaltung, Ansprechpartner Herr Venherm
  • Erstellung eines Gutachtens zur zukunftsorientierenden Gestaltung eines Verkehrsrechnersystems für die Stadt Köln
    2011, Stadt Köln
    Amt für Straßen und Verkehrstechnik , Ansprechpartner Herr Rosa
  • Planungsleistungen für das Bauvorhaben „Entwicklung, Aufbau sowie Systemintegration einer Verkehrsdatenerfassung und im speziellen einer Datenaustauchplattform unter Anwendung des OTS-Leitfadens“
    2011, Landeshauptstadt München
    Baureferat – Tiefbau Abt. 331 , Ansprechpartner Herr Martl
  • Unterstützung beim Systemtest vor Freigabe des Probebetriebs des neuen Verkehrsrechners
    2011, Stadt Nürnberg
    Elektrotechnik/Verkehrsregelungstechnik (SÖR/1-E/2), Ansprechpartner Herr Blöchl
  • Projektbegleitung zur Realisierung des Verkehrsrechners für die Stadt Solingen
    2011, Stadt Solingen
    Technischer Betrieb Straßen & Grün , Ansprechpartner Herr Wenzel
  • Neukonzeption des innerstädtischen Parkleitsystems der Stadt Wien
    2010, Stadt Wien
    Magistratsabteilung 33, Ansprechpartner Herr Ing. Hafner
  • Aufstellung eines LV für den Neubau einer Lichtsignalanlage
    2010, StädteRegion Aachen
    Immobilienmanagement und Verkehr, Ansprechpartner Herr Oswald
  • Verkehrstechnische Beratung im Zuge des Forschungsprojektes cooperatiV
    2010, Stadt Wien
    Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) GmbH, Ansprechpartner Herr Dipl-Ing. Fiby
  • Begleitung der Pflichtenhefterstellung – “Migration VSR0” für Wien
    2010, Stadt Wien
    Magistratsabteilung 33, Ansprechpartner Herr Ing. Hafner
  • Entwicklung VLS-Steuergeräte-Musterabnahme und OCIT-Integrationstests für Wien 2010, Stadt Wien
    Magistratsabteilung 33, Ansprechpartner Herr Ing. Hafner
  • Begleitung der Pflichtenhefterstellung – Migration VSR0
    2009, Stadt Wien
    Magistrat der Stadt Wien, Magistratsabteilung 33, Herr Hafner
  • Ingenieur- und Beratungsleistungen für die Erneuerung der Verkehrslichtsignalanlagen und für den OCIT-Verkehrsrechner
    2008, Land Voralberg
    Amt der Vorarlberger Landesregierung, Herr Gutschi
  • Bauüberwachung für den neuen OCIT-Verkehrsrechner
    2008, Stadt Salzburg,
    Straßen- und Brückenamt, Projektleiter Herr Weilbuchner
  • OCIT-Verkehrsrechnersystem für die Stadt Nürnberg
    2008, Stadt Nürnberg,
    Tiefbauamt Elektrotechnik / 2, Projektleiter Herr Dr. Wolf
  • Begleitung der Abnahme des OCIT-Verkehrssteuerungssystems der Stadt Salzburg 2009, Stadt Salzburg
    Straßen- und Brückenamt, Ansprechpartner Herr Weilbuchner
  • Projektsteuerung des IGLZ (Integrierte Gesamtverkehrs-Leitzentrale)-Umzuges der Stadt Frankfurt am Main in Kooperation mit der Firma Steria Mummert
    2009, Stadt Frankfurt am Main
    Straßenverkehrsamt, Ansprechpartner Herr Jahn
  • Erstellung von Ausschreibungsunterlagen für die neue Lichtsignalsteuerungszentrale in Solingen
    2009, Stadt Solingen
    Technischer Betrieb Straßen & Grün , Ansprechpartner Herr Wenzel
  • Fachliche Begleitung der Modernisierung von Lichtsignalanlagen für verschiedene Ämter für Straßen- und Verkehrswesen in Hessen
    2009, Hessisches Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen, Ansprechpartner Herr Bach
  • Erstellung der technischen Leistungsbeschreibung der bevorstehenden VLSA-Ausschreibungen „Bregenz“ und „Hohenems“
    2009, Land Vorarlberg
    Amt der Vorarlberger Landesregierung, Ansprechpartner Herr Gutschi
  • Begleitung der Realisierung und Abnahme des OCIT-Verkehrsrechners Vorarlberg 2009, Land Vorarlberg
    Amt der Vorarlberger Landesregierung, Ansprechpartner Herr Gutschi
  • Entwicklung von Konzepten für ein Risiko- und Notfallmanagement für das Verkehrsteuerungssystem der Stadt Wien
    2009, Stadt Wien
    Magistratsabteilung 33, Ansprechpartner Herr Ing. Hafner
  • Fachliche Begleitung und Umsetzung eines “Betriebsvertrags für Lichtsignalanlagen” in Hessen
    2009, Hessisches Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen, Ansprechpartner Herr Bach
  • Erstellung der technischen Leistungsbeschreibung des OCIT-Verkehrsrechners für die Stadt Villach
    2008, IKK Ingenieurgemeinschaft Kaufmann–Kriebernegg T-OEG
    IKK Ingenieurgemeinschaft Kaufmann–Kriebernegg ZT-OEG, Ansprechpartner Herr Reiter
  • OCIT-Migration – Moderation der Fortschreibung der Lichtsignalanlagen-Leistungsbeschreibung
    2008, Stadt Nürnberg
    Elektrotechnik/Verkehrsregelungstechnik (SÖR/1-E/2), Ansprechpartner Herr Blöchl
  • Begleitung der Pflichtenheftphase des OCIT-Verkehrsrechners für das Land Vorarlberg
    2008, Land Vorarlberg
    Amt der Vorarlberger Landesregierung, Ansprechpartner Herr Loacker/ Herr Gutschi
  • Erstellung der technischen Leistungsbeschreibung für die VLSA-Ortsdurchfahrt Dornbirn und den OCIT-Verkehrsrechner für das Land Vorarlberg
    2008, Land Vorarlberg
    Amt der Vorarlberger Landesregierung, Ansprechpartner Herr Loacker/ Herr Gutschi
  • Entwicklung eines Strategiepapiers zur Modernisierung des Verkehrsrechners der Stadt Solingen
    2008, Stadt Solingen
    Technischer Betrieb Straßen & Grün, Ansprechpartner Herr Wenzel
  • OCIT-Verkehrsrechnersystem für die Stadt Nürnberg
    2007, Stadt Nürnberg
    Elektrotechnik/Verkehrsregelungstechnik, Ansprechpartner Herr Dr. Wolf
  • Ankopplung des „IGLZ-Kommunikationsrechners mit OCIT-Schnittstelle (IKR)“
    2007, Stadt Frankfurt
    Straßenverkehrsamt, Ansprechpartner Herr Schöttler
  • Begleitung des Präqualifikations- und Beschaffungsverfahrens für den neuen OCIT-Verkehrsrechner
    2007, Stadt Salzburg
    Straßen- und Brückenamt, Ansprechpartner Herr Weilbuchner
  • Erstellung von Ausschreibungsunterlagen für die Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer PLS-Zentrale sowie acht Infotafeln
    2007, Stadt Kassel
    Straßenverkehrsamt, Ansprechpartner Herr Beerbaum
  • Anpassung der Ausschreibungsunterlagen für OCIT-Lichtsignalanlagen
    2006, Stadt Essen
    Tiefbauamt, Ansprechpartner Herr Friede
  • Beratung und Begleitung bei der Ausstattung des vorhandenen Verkehrsrechners mit OCIT-Schnittstellen
    2006, Stadt Graz
    Straßenamt, Ansprechpartner Herr Dr. Höpfl
  • Planerleistung zur Konzeptionierung eines neuen OCIT-Verkehrsrechners
    2006, Stadt Salzburg
    Straßen- und Brückenamt, Ansprechpartner Herr Weilbuchner
  • Erstellung der Systemkonzeption, der Ausschreibungsunterlagen und Begleitung des Projekts “Modernisierung von 70 Lichtsignalanlagen in Saarbrücken”
    2005, Landeshauptstadt Saarbrücken
    Amt für Straßenbau und Verkehrsinfrastruktur, Ansprechpartner Herr Backes
  • OCIT-fähiges Verkehrsmanagementsystem für die Stadt Leipzig (in Kooperation mit PTV AG)
    2005, DEGES
    Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und Baugesellschaft mbH, Ansprechpartner Herr Rothe
  • Erstellung eines Migrationskonzeptes sowie die Entwicklung langfristiger technischer Strategien
    2004, Stadt Wien
    Magistratsabteilung 46, Ansprechpartner Herr Schischa
  • Anpassung des bestehenden Leistungsverzeichnisses für die Lichtsignalanlagen der Stadt Wien
    2004, Stadt Wien
    Magistratsabteilung 46, Ansprechpartner Herr Schischa
  • Entwicklung eines Instandhaltungsvertrages für die Lichtsignalanlagen der Stadt Wien
    2004, Stadt Wien
    Magistratsabteilung 46, Ansprechpartner Herr Postl-Znidarcic
  • OCIT-Schnittstellen für ein neues Parkleitsystem der Stadt Düsseldorf
    2003, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • OCIT-fähiges Verkehrsrechnersystem im Stuttgarter Stadtteil Bad Cannstatt
    2003, Landeshauptstadt Stuttgart
    Tiefbauamt, Ansprechpartner Herr Hertkorn
  • Erstellung von Musterausschreibungsunterlagen für OCIT-fähige Steuergeräte
    2003, Stadt Wuppertal
    Ressort Straßenverkehrstechnik, Ansprechpartner Herr Blöser
  • Modernisierung der Lichtsignalsteuerung in Stuttgart, Erarbeitung eines technischen und betrieblichen Konzepts und von Maßnahmen zur Umsetzung
    2003, Landeshauptstadt Stuttgart
    Tiefbauamt, Ansprechpartner Herr Thyes
  • OCIT-fähiges Verkehrsrechnersystem für OCIT-fähige Lichtsignalanlagen
    2003, Stadt Köln
    Amt für Straßen- und Verkehrstechnik, Ansprechpartner Herr Harzendorf
  • Vergleich und Bewertung verschiedener Detektionsverfahren (1 Infrarot-System, 3 Videosysteme)
    2003, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Baustufe 1 des Verkehrsmanagementsystems der Stadt Düsseldorf:
    – OCIT-fähiges Verkehrsrechnersystem

    – System zur automatischen Erstellung und Versorgung der verkehrstechnischen
    – Steuergerätesoftware, mit Anschluss an den vorhandenen Verkehrsingenieurs- Arbeitsplatz,
    – Softwaresystem für einen Verkehrslagebericht auf Basis des im Aufbau befindli-
    chen Infrarot-/Video-Datenerfassungssystems sowie OCIT-fähiger LSA
    – OCIT-fähiges Melde-System
    2003, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Begleitung der Pflichtenheftphase für das OCIT-fähige Verkehrsrechnersystem der Stadt Essen (OVE) für ca. 420 Lichtsignalanlagen 
    2001, Stadt Essen
    Tiefbauamt Essen, Ansprechpartner Herr Rademacher
  • Bauabschnitt zur ÖPNV-Funkbeeinflussung von Lichtsignalanlagen
    – OCIT-fähiges Verkehrsrechnersystem,
    – OCIT-fähige Meldezentrale,
    – 54 OCIT-fähige Lichtsignalanlagen

    2001, Stadt Wuppertal
    Ressort Straßenverkehrstechnik, Ansprechpartner Herr Blöser
  • Errichtung eines Systems zur Infrarot-/Video-Verkehrsdatenerfassung mit 41 Messquerschnitten im strategischen Netz der Stadt Düsseldorf als Basis für die Erstellung eines Verkehrslageberichts
    2001, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • IGLZ-Kommunikationszentrale mit OCIT-Schnittstelle zur Anbindung der OCIT-fähigen Lichtsignalsteuerung an die geplante Verkehrsmanagement-Zentrale IGLZ (OCIT-Pilot-Projekt Frankfurt)
    2001, Stadt Frankfurt, in Begleitung der OCA
    Straßenverkehrsbehörde, Ansprechpartner Herr Schöttler
  • OCIT-fähiges Verkehrsrechnersystem der Stadt Essen (OVE) für ca. 420 Lichtsignalanlagen
    2000, Stadt Essen
    Tiefbauamt Essen, Ansprechpartner Herr Rademacher

 

Ingenieur-Dienstleistungen Verkehrsplanung und Verkehrstechnik

  • Prüfung der VA-Steuerung des Knotens B264/B264n/Lindenallee
    2013, Stadt Eschweiler, Ansprechpartner Herr Lutter
  • Erstellung von Planungsunterlagen für L238 (neu)/Odilienstraße in Eschweiler
    2013, Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Ville-Eifel, Ansprechpartner Herr Schnichels
  • Erstellung von Planungsunterlagen zur Umrüstung von bestehenden regulären Lichtsignalanlagen auf Anlagen für Sehbehinderte/Blinde
    2012, Stadt Jülich, Stadtverwaltung Jülich, Ansprechpartner Herr Großmann
  • Entwurfsplanung der Lichtsignalsteuerung für 3 Knotenpunkte (Festzeitsteuerung, VA-Steuerung (IV) und VT-Dokumentation)
    2011, Stadt Eschweiler
    Dienststelle320/Gefahrenabwehr, Straßenverkehr, Ansprechpartner Herr Effenberg
  • Durchführung einer Verkehrszählung im Rahmen der Verbesserung der Verkehrsqualität an 3 Knotenpunkten
    2011, Stadt Eschweiler
    Dienststelle320/Gefahrenabwehr, Straßenverkehr, Ansprechpartner Herr Effenberg
  • Voruntersuchung zu Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrsqualität an 3 Knotenpunkten auf der Rue des Wattreslos in Eschweiler
    2010, Stadt Eschweiler
    Abteilung für Straßenraum und Verkehr, Ansprechpartner Herr Venherm
  • Durchführung einer Radverkehrsuntersuchung an 8 lichtsignalgeregelten Knotenpunkten zur Optimierung der Radverkehrssignalisierung sowie zur Verbesserung der Radverkehrsführung im Knotenbereich
    2010, Freie Hansestadt Bremen
    Amt für Straßen und Verkehr, Ansprechpartner Herr Lanz
  • Erstellung von VA-Steuerungen für 48 Lichtsignalanlagen für die Landeshauptstadt Saarbrücken
    2010, Landeshauptstadt Saarbrücken
    Amt für Straßenbau und Verkehrsinfrastruktur, Ansprechpartner Herr Backes
  • Entwurfsplanung für den Bauzustand und den Endausbau an 5 Lichtsignalanlagen im Rahmen des Ausbaus der Strab-Trasse L712 (Zulaufstrecke Wehrhahnlinie zwischen Schlüterstraße und Hubertushain)
    2010, Rheinbahn AG Düsseldorf, Ansprechpartner Herr Faßbender
  • Erstellung von VA-Steuerungen für 6 Lichtsignalanlagen auf der Kaiserswerther Straße zur Beschleunigung der U78 („Fanbahn“) für den Stadionabfluss
    2010, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Poppenborg
  • Durchführung einer Voruntersuchung (inkl. VISSIM-Simulation) zur Ermittlung der Leistungsfähigkeit unterschiedlicher Knotenausbauvarianten (LSA, Kreisverkehr) mit Anschluss einer BÜSTRA-Regelung im Bereich Langwahn für die Stadt Eschweiler
    2010, Stadt Eschweiler
    Abteilung für Straßenraum und Verkehr, Ansprechpartner Herr Venherm
  • Entwurfsplanung und CAD-Signallageplanerstellung der Bauphasen und des Endzustands für 2 Knotenpunkte im Rahmen der „Verlängerung U79 bis Universität“
    2009, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Böhme
  • Entwurfsplanung für 5 Knotenpunkte im Rahmen der “Entlastungsstraße Derendorf”
    2009, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Böhme
  • Erstellung eines Verkehrsgutachtens für die verkehrlichen Wirkungen eines neuen Bahnübergangs auf den Straßenraum in Burg auf Fehmarn
    2009, Kaltenkirchen
    AKN Eisenbahn AG, Ansprechpartner Herr Marwitz
  • CAD-Signallageplan-Erstellung Baumaßnahme „Oberbilker Markt“
    2009, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Entwurfsplanung für 7 Knotenpunkte im Rahmen der Realisierung der „Hafenerschließung“
    2009, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Versorgung von 9 innerstädtischen bzw. baulastträgerübergreifenden Verkehrsleitstrategien (jeweils für Störungs- und Sperrungsszenarien sowie Aktiv- und Passiv-Workflows)
    2009, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Verkehrstechnische Voruntersuchung „Weiterführung der Ortsumgehung Oberbilk“ von 5 Knotenpunkten
    2009, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Verkehrstechnische Voruntersuchung zur Realisierung der „Ortsumgehung Flingern“ (12 Knoten)
    2008, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Entwurfsplanung für 7 Knotenpunkte im Rahmen der Neugestaltung der „Hansaallee“ (inkl. IV- und ÖV-Koordinierung, vollverkehrsabhängige Steuerung für 1 Knoten)
    2008, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Verkehrstechnische Planungen zur Optimierung der Verkehrssteuerung am Düsseldorfer Flughafen
    2008, Flughafen Düsseldorf GmbH
    Ansprechpartnerin Frau Raatz
  • Machbarkeitsstudie von 3 Varianten zur Umgestaltung der Verkehrsführung an den Knoten „Belsenplatz-Ost“ und „Belsenplatz-West“
    2008, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Planung eines Verkehrsleit- und Informationssystems (VLIS) für die Stadt Kassel
    2008, Stadt Kassel
    Straßenverkehrsamt, Ansprechpartner Herr Noll
  • Verkehrstechnische Voruntersuchung für die Umgestaltung des Knotenpunktes am „Oberbilker Markt“
    2008, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Entwicklung einer vollverkehrsabhängigen Steuerung für den Knoten „Cranachstraße / Lindenstraße“
    2008, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Erstellung von Planungs- und Dokumentationsstandards für die Planung von Lichtsignalanlagen-Steuerungen
    2008, Stadt Wien
    Magistratsabteilung 33, Ansprechpartner Herr Ing. Hafner
  • Verkehrstechnische Signalplanungen (Vorplanung und Entwurfsplanung) inkl. Maßnahmen zur Optimierung und zur ÖPNV-Beschleunigung (6 Knotenpunkte) 2008, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Verkehrstechnische Planungen für die von der Baummaßnahme „Wehrhahnlinie“ betroffenen Knotenpunkte des Ost-Astes für alle relevanten Bauzustände der einzelnen Verkehrsphasen
    2008, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Erarbeitung von verkehrsabhängigen Steuerungen (VS-PLUS) für 7 Lichtsignalanlagen im Stadtteil Essen-Steele mit dem Ziel der Busbeschleunigung unter Berücksichtigung der IV-Koordinierung (inkl. Test und Simulation der Verkehrssteuerung mit VISSIM)
    2008, Stadt Essen
    Tiefbauamt, Ansprechpartner Herr Brückner
  • Prüfung von verkehrstechnischen Unterlagen (Signalplanung und Signallageplan) für temporäre Lichtsignalanlagen im Rahmen einer Baustellensicherung in Düsseldorf
    2007, Gerken GmbH
    Ansprechpartner Herr Messer
  • Erstellung einer Machbarkeitsstudie für die „Neugestaltung Belsenplatz“ unter Berücksichtigung vorhandener IV-Koordinierungen sowie der Beibehaltung der Qualität der verkehrlichen Abwicklung für den ÖV
    2007, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Verkehrstechnische Planungen zur Optimierung der Verkehrssteuerung an 2 Knotenpunkten am Düsseldorfer Flughafen
    2007, Flughafen Düsseldorf GmbH
    Ansprechpartnerin Frau Raatz
  • Verkehrstechnische Voruntersuchung an 4 Knotenpunkten zur Hafenerschließung Düsseldorf
    2007, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Entwurfsplanung für 3 Knotenpunkte im Rahmen der Realisierung einer neuen Verkehrsführung der Straßenbahn im Bereich „Kölner Landstraße / Werstener Straße / Universitätsstraße“ (inkl. CAD-Signallageplan-Erstellung)
    2007, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Planung und Programmierung der verkehrsabhängigen Steuerung (mit den Tools “SITRAFFIC P2” und “SITRAFFIC Language”) für 20 Lichtsignalanlagen (inkl. Test und Simulation der Verkehrssteuerung mit VISSIM)
    2007, Landeshauptstadt Saarbrücken
    Amt für Straßenbau und Verkehrsinfrastruktur, Ansprechpartner Herr Backes
  • Diverse verkehrstechnische Signalplanungen inkl. Maßnahmen zur Optimierung und zur ÖPNV-Beschleunigung (10 Knotenpunkte)
    2007, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Untersuchung der Signalsteuerung auf der Luegallee (IV- und ÖV-Koordinierung) auf Basis von Messfahrten mittels innovativer GPS-Tools und Video-Analysen 2007, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Entwurfsplanung für 6 Bauphasen sowie zum Endausbau des Knotens „Gerresheimer Straße / Ackerstraße“ inkl. Entwicklung der Verkehrsführung für die einzelnen Bauphasen und Erstellung der CAD-Signallagepläne
    2007, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Versorgung von 7 innerstädtischen bzw. baulastträgerübergreifenden Verkehrsleitstrategien (jeweils für Störungs- und Sperrungsszenarien sowie Aktiv- und Passiv-Workflows)
    2007, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Verkehrstechnische Voruntersuchung zur Realisierung der „Ortsumgehung Oberbilk“ für die 1. Ausbaustufe und den Endausbau (6 Knoten)
    2006, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Entwicklung einer vollverkehrsabhängigen Steuerung für den Knoten „Düsseldorfer Straße / Oberkasseler Straße / Am Heiligenhäuschen“
    2006, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Erarbeitung einer standardisierten Anforderungsspezifikation zur Erstellung von CAD-Signallageplänen (Dokumentation und Musterlageplan)
    2006, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Erstellung einer verkehrstechnischen Machbarkeitsstudie (Variantenuntersuchung) für den Anschlussknoten der geplanten „Ortsumgehung Oberbilk“ an die Werdener Straße
    2006, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Erstellung eines Leitfadens für den Verkehrsingenieurarbeitsplatz KONTRAST und Entwicklung einer entsprechenden Onlinehilfe
    2006, Meidenbauer EDV-Beratung und Programmierung
    Ansprechpartner Herr Meidenbauer
  • Verkehrstechnische Signalplanung inkl. Maßnahmen zur Optimierung und zur ÖPNV-Beschleunigung sowie begleitende Erstellung der Signallagepläne in CAD (40 Knotenpunkte)
    2006, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Entwicklung eines baulastträgerübergreifenden Verkehrsmanagementkonzepts für den Großraum Düsseldorf
    2003, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement, Ansprechpartner Herr Budde
  • Entwicklung eines Masterplans “Mobilität” für die Stadt Aachen inkl. der Entwicklung eines Konzepts für das Verkehrsmanagementsystem “Süd-Ost-Korridor”
    2001, Stadt Aachen
    Planungsamt, Ansprechpartnerin Frau Ulbort

 

Organisations- und Prozessberatung

  • Erstellung des Lastenheftes zum Prozess „LSA-Neubau“ des Daten- und Dokumenten Service (DuDS)
    2013, Stadt Frankfurt am Main
    Straßenverkehrsamt, Ansprechpartner Herr Schäfer
  • Konzeptentwicklung für Daten- und Dokumentenserver-Abläufe und Bestände (DuDS)
    2011, Stadt Frankfurt am Main
    Straßenverkehrsamt, Ansprechpartner Herr Gummert
  • Daten- und Dokumenten Service DuDS: Start des Regelbetriebs in der Stadt Wien, Magistratsabteilung 33 „Wien leuchtet“
    2010, Stadt Wien
    Magistratsabteilung 33, Ansprechpartner Herr Ing. Hafner
  • Organisation und Durchführung der Straßenverkehrszählung 2010 im Zuständigkeitsbereich Lübeck
    2010, Niederlassung Lübeck
    Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Ansprechpartnerin Frau Henkel
  • Modernisierung von Lichtsignalanlagen in Hessen: Projektbegleitung, Erstellung von Planungs- und Dokumentationsstandards und projektspezifischen Ausschreibungsunterlagen für das HLSV und unter Beteiligung diverser Ämter für Straßen und Verkehr
    2009, Hessisches Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen (HLSV), Ansprechpartner Herr Bach
  • Entwicklung eines neuen Betriebsvertrages für Lichtsignalanlagen mit Berücksichtigung der Verfügbarkeit als preisbestímmenden Faktor
    2009, Hessisches Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen (HLSV), Ansprechpartner Herr Bach
  • Entwicklung und Umsetzung von Konzepten zur Optimierung von Datenqualität und Prozessen in der Lichtsignalsteuerung
    2008, Hessisches Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen, Ansprechpartner Herr Bach
  • Durchgängige Planungs- und Versorgungskette für die Lichtsignalsteuerung
    2008, Stadt Frankfurt am Main
    Straßenverkehrsamt, Ansprechpartner Herr Stahnke
  • Durchgängige Planungs- und Versorgungskette für die Lichtsignalsteuerung
    2008, Stadt Wien
    Magistratsabteilung 33, Ansprechpartner Herr Ing. Hafner
  • Durchgängige Planungs- und Versorgungskette für die Lichtsignalsteuerung
    2008, Landeshauptstadt Stuttgart
    Tiefbauamt, Ansprechpartner Herr Dr. Unkhoff
  • Voruntersuchung für die Realisierung eines durchgängigen Workflows für den Planungs- und Versorgungsprozess für Verkehrslichtsignale
    2008, Stadt Wien
    Magistrat der Stadt Wien, Magistratsabteilung 33, Herr Hafner
  • Betriebswirtschaftliche Bewertung von Varianten zum Betrieb der Lichtsignalanlagen in Hessen
    2008, PricewaterhouseCoopers, Ansprechpartner Herr Peters
  • Entwicklung eines Leitfadens für die mittelfristige Systementwicklung der Lichtsignalanlagen in der Landeshauptstadt Saarbrücken
    2004, Landeshauptstadt Saarbrücken
    Tiefbauamt Saarbrücken, Ansprechpartner Herr Gaspard
  • Betriebskonzept für die Lichtsignalsteuerung in der Straßenverkehrsbehörde mit Pflichtenheft für die Teilbereiche Lichtsignalanlagenplanung, Bau von Lichtsignalanlagen, Betrieb von Lichtsignalanlagen und Versorgung des Kommunikationsrechners
    2003, Stadt Frankfurt
    Ordnungsamt der Stadt Frankfurt, Ansprechpartner Herr Bielefeld
  • Betrieb des neuen OCIT-fähigen Verkehrsrechnersystems (OVE) sowie Erarbeitung eines Messstellenkonzeptes mit Anbindung an das Ruhrgebietsübergreifende regionale Verkehrsmanagementsystem RUHRPILOT
    2002, Stadt Essen
    Tiefbauamt Essen, Ansprechpartner Herr Rademacher

 

OCA

  • Entwicklung städtischer Anforderungsprofile an standardisierte, offene Schnittstellen für Systeme der Straßenverkehrstechnik (OCIT)
  • Übernahme der Funktionen des OCA-Office durch AlbrechtConsult mit Verantwortlichkeiten in der Position des Verbandsgeschäftsführers der OCA durch Herrn Dipl.-Ing. Hanfried Albrecht (1999-2015) und anschließend durch Herrn Dr. Josef Kaltwasser (2016 – heute).